post

Eine neue Tasche entsteht

Wir haben uns im Atelier von traditionsWerk nach einer Kaffeesacktasche umgesehen und konnten die Fertigung einer neuen Tasche begleiten. Beim Zuschauen wurden uns viele Handgriffe erklärt und nachdem jeder Jutesack auch seine eigene Geschichte hat, wären wir sehr gespannt was es denn über diesen original Rohkaffeesack zu erzählen gibt:

Wie der Aufdruck schon verrät, kommt der für die Einkaufstasche verwendete Jutesack aus Nicaragua, bevor er mit grünen Kaffeebohnen gefüllt die lange Reise nach Hamburg angetreten hat. Der Kaffeesack stammt urspürnglich von der Kaffee-Kooperative CECOCAFEN aus Nicaragua. Von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas fährt man in gut zwei Stunden die knapp 130 km auf der Panamericana Richtung Norden und landet dann in Matagalpa.

Die Kaffeebohnen, die später in dem Sack landen, haben schon eine längere Prozedur hinter sich: Nachdem bei den geernteten reifen Kaffeekirschen das Fruchtfleisch entfernt wurde, trocknen die grünen Bohnen unter freiem Himmel in der Sonne. Danach werden sie auf einer Art Förderband an vielen wachsamen Augen vorbei von Hand verlesen und sind dann bereit für den Abtransport im Kaffeesack. Ist der Sack dann über Hamburg beim Rohkaffeehändler angekommen, wartet bereits die Kaffeerösterei auf ihre Bohnen. Der Sack wird – im Idealfall an einer Seite von Hand aufgetrennt – und der Inhalt wandert in den Trommelröster. Der Sack wird jetzt nicht mehr benötigt und findet seinen Weg zu uns ins Atelier nach Fürth.

Dort wird entschieden was aus dem jeweiligen Sack werden soll: Eine Tasche oder ein Sitzhocker, ein Loungekissen oder oder oder … Dann wird der Kaffeesack für seine jeweiligen Verwendung zugeschnitten und kommt jetzt nur noch mit Naturfilz in Berührung. In Kombination mit geflochtenen Lederhenkeln ergibt das eine wunderschöne Symbiose mit dem naturfarbenen Kaffeesack.

Bis zur fertigen Handtasche ist noch ein arbeitsintensiver Prozess notwendig, denn schließlich bekommt jede Tasche auch noch zusätzliche Innenfächer für die Geldbörse und das Smartphone spendiert.

Einen kleinen Einblick in die handwerkliche Herstellung dieses künstlerischen Objekts sollen auch die folgenden Bilder liefern:

Tasche Nicaragua traditionsWerk 1

Tasche Nicaragua traditionsWerk 2

Tasche Nicaragua traditionsWerk 3

Tasche Nicaragua traditionsWerk 4

post

3C-Kollektion: Creme, Coffee, Cherry

Erste Einblicke in die neue 3C-Kollektion ! Sowohl das Kleid als auch das Top sind jeweils aus cremefarbiger Bio-Baumwolle mit fein stilisierten Applikationen von Kaffeeblättern und Kaffeekirschen von Hand gearbeitet. Daher rührt auch der Name der Kollektion: Creme, Coffee, Cherry ergeben abgekürzt: 3C.

Für diese Kollektion wurde die schlichte und einfache Eleganz mit dem Kaffee-Thema kombiniert. Die Inspiration dafür bekam unsere Designerin durch Betrachtung der Wertschöpfungskette beim Kaffee. Dort beginnt alles mit und bei den Kaffeebauern. Diese Atmosphäre und das Lebensgefühl soll die 3C-Kollektion transportieren und das verknüpfen wir mit einer hohen Qualitätsanmutung eines maßgefertigten Einzelstücks.

3C-Kollektion traditionsWerk 3

3C-Kollektion traditionsWerk 2

Die beiden Haute Couture-Modelle werden auf Anfrage gern auch für Sie im Atelier von traditionsWerk maßgeschneidert.

post

Upcycling eines Designklassikers von Arne Jacobsen

Mehr als ein halbes Jahr hat es gedauert, bis wir den passenden Kaffeesack für unseren Fritz-Hansen-Stuhl entdeckt haben. Das klassische Design von Arne Jacobsen inspirierte uns zu einem interessanten Materialmix.

Im Atelier von traditionsWerk wurde das passende Motiv aus dem Kaffeesack zugeschnitten und sowohl für die Rück- und Unterseite des Stuhls feinstes Lammnappa verwendet.

Das Ergebnis präsentieren wir hier:

post

traditionsWerk unterstützt WWF-Aktion „Great Barrier Reef“

Wir finden es sehr sehr wichtig auch über den Tellerrand zu schauen und so viel Zeit nehmen wir uns gern, gerade wenn es darum geht die Welt zu retten.

Nein, nicht die ganze Welt, diese Woche haben wir uns speziell das Great Barrier Reef in Australien ausgesucht. Der „World Wide Fund For Nature“, abgekürzt WWF Deutschland hat zu einer Häkel-Demonstration aufgrufen, damit das Weltnaturerbe nicht zum Industriegebiet verkommt und wir sind dabei.

WWF Unterstützung traditionsWerk

Unser persönlicher Einsatz besteht aus vier süßen gehäkelten Clownfischen. Die dafür benötigte Wolle liegt seit heute im Atelier von traditionsWerk bereit und wenn die Fische fertig sind, gehen sie direkt auf die Reise zum WWF Deutschland nach Berlin. Von dort aus treten viele viele kleine Fische den Weg nach Bonn an, wo sie Ende Juni 2015 einem UNESCO-Delegierter überreicht werden mit der Botschaft: „#SOSreef! Vote for the Great Barrier Reef!“

post

Viele Mäuse und die Schlafhose

Eigentlich wollten wir die Mäuse auf der sanforisierten KBA-Baumwolle zählen, aber wir haben uns gedacht, dass wir heute weniger Text und dafür lieber ein paar mehr Photos von der Schlafhose aus dem Atelier von traditionsWerk zeigen. Da sieht man auch sehr gut, dass die verwendete Bio-Baumwolle mit GOTS-Zertifizierung einen hohen Tragekomfort besitzt.

Schlafanzughose 1 traditionsWerk

Schlafanzughose 2 traditionsWerk

Schlafanzughose 7 traditionsWerk

Schlafanzughose 4 traditionsWerk

Schlafhose Paket traditionsWerk

post

Wohin mit dem Geld ?

Das Portemonnaie aus dem Atelier von traditionsWerk nimmt Scheine und Kreditkarten, auch Visitenkarten sind dort sicher aufgehoben. Durch die harmonische Kombination mit schwarzem Jeansstoff entsteht so eine einzigartige Geldbörse.

Der eigens dafür verwendete Kaffeesack stammt von Sandalj Trading Company. Das Unternehmen aus Triest / Italien hat eine langjährige Erfahrung mit der Einfuhr von ungerösteten Kaffeebohnen für die Herstellung von Espresso.

Portemonnaie traditionsWerk 1

Portemonnaie traditionsWerk 3

Portemonnaie traditionsWerk 2

post

Black India – die erste Skizze

Im Atelier von traditionsWerk werden alle Ideen klassisch mit Bleistift und Skizzenblock entwickelt. Wir haben uns beim Zeichnen einmal über die Schulter schauen lassen.

Das folgende Video vermittelt einen kleinen Einblick in die Arbeit einer Modedesignerin und zeigt die Entstehung der ersten Skizze für ein neues Modell aus der Black India-Linie.

post

Kaffeesack auf dem Kopf

Im Atelier von traditionsWerk werden zur Zeit wieder verschiedene Accessoires aus original Kaffeesack gefertigt.
Die sorgfältig ausgeschnittenen Einzelteilen ergeben zusammengenäht eine sogenannte Schiebermütze, die in den 30er Jahren nicht nur in Deutschland als typische Kopfbedeckung für den Mann genutzt wurde. Bis vor wenigen Jahren war sie gänzlich vom Kopf verschwunden und feiert nun seit einiger Zeit wieder ihr Comeback.

Muetze1 traditionsWerk

Muetze4 traditionsWerk

Muetze5 Kaffeesack traditionsWerk